Schlagwörter

, , , , , ,

Jetzt, wo ich annehmen kann, dass ich sehr viel Glück hatte, und wo es meine Eltern auch schon wissen, kann ich es hier schreiben. Ich hatte gestern auf dem Boot einen kleinen Unfall. Kurz bevor ich zu den Delfinen ins Wasser wollte, musste ich noch einmal die Beine anheben, damit die Flossen nicht schon ins Wasser kamen. Gerade da kam eine Welle und ich verlor das Gleichgewicht, rutschte nach hinten rückwärts ins Boot und landete sehr unsanft zwischen Gummiwulst und Sitzreihe. Offenbar verfehlte ich aber sowohl die eisernen Griffstangen als auch die eingelassene Metallklappe an der Seite. Alle haben sich mächtig erschrocken und ich habe bis zum Abend gebraucht, um mich von dem Schreck zu erholen. Ich fühlte mich furchtbar und hatte sehr große Angst, dass ich meinen Rücken verletzt haben könnte. Außer ein paar blauen Flecken scheine ich jedoch nichts davongetragen zu haben, meinen Schutzengeln sei Dank!
Heute Vormittag habe ich selber wieder eine Inseltour mit dem tollen „Tourbalance“ Jeep gemacht und bin übers Hochland rüber nach Sao Roque und bis Baia do Carrocha, wo das Meer in Lavaeinbuchtungen schießt. Okay, heute ist gar nichts geschossen. Es war total ruhig. Das habe ich schon anders erlebt.
Schleunigst bin ich dann zurück über die schurstraks geradeaus verlaufenden Hochstraße von Madalena aus, natürlich nicht, ohne mich vorher wieder x mal zu verfahren. Jetzt gibt es wirklich nicht so viele Möglichkeiten dafür auf Pico, aber ich habe offenbar ein Talent dafür.
Die Ausfahrt am Nachmittag war sehr wellig und um meine gute Spiegelreflex nicht zu gefährden, habe ich kaum fotografiert. Dafür wird es ein paar lustige Spritzvideos mit der Canon geben (erst, wenn ich zuhause bin). Wir sahen jedoch trotz unruhiger See zwei Pottwale und Pilotwale. Ich fand es trotzdem herrlich. Die Wellen waren schön und das Wasser von einem reinen unglaublichen Blau.
***
Now that I know that obviously I was lucky and my parents know as well already I have to admit that I had a smal accident yesterday in the boat. I just was prepared to go to the dolphins into the water when I had to put up my feed so that the fins won’t reach the water. Just at that moment a wave move the boat and I lost my … and ….down the border back into the boat. I landed …between the …and the seatings. I had so much luck to missed all metallic parts of the boat. Everybody was scared and I had a kind of shock and I needed half a day to calm down. I felt bad and was afraid something of my back might be damaged. But it seems like there are just some small blue parts. I was very lucky. Thanks to my guardian angels!
In the morning I took the “Tourbalance” Jeep and went over the highlands to Sao Roque. I went to Baia do Cachorra and watched the ocean moving into the lava but it was quit today, I saw it a lot different already. I went back via Madalena over the highlands, not without first taking the wrong way several times. There are so less streets on Pico but I manage to find the wrong ones. I seem to have a talent for this.
The afternoon whale watching was wavy and difficult. We saw two sperm whales and Pilot whales but I wanted to protect my mirror reflex and put it away soon. But I did some nice splashing videos. (can be seen later when I am home). But I loved it. The waves were beautyful and the ocean had an indredible clear and amazing blue.

Kühe / cowsPicosollte man glauben / you should beliefPilotwal / Pilot WhaleBlau /blue

Werbeanzeigen