Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Es ist schon spät und der Tag war ereignisreich. Der Morgen begann mit einem ultratollen Regenbogen. Das konnte eigentlich dann nur ein schöner Tag werden.

Vormittags hätte ich hinausfahren können, musste aber leider erst mein entzündetes Auge von einem Arzt anschauen lassen. Camilos Frau Sao ist netterweise mit mir zur Klinik gegangen, wobei das Wort Klinik zuviel verspricht. Ich hätte in dem Gebäude niemals eine Klinik vermutet, eher den Nebeneingang einer Firma. Wie auch immer, ich hatte sehr viel Glück und einen absolut netten Arzt erwischt, der nicht nur gut Englisch konnte, sondern sich auch sehr viel Zeit genommen hat. Die anderen Patienten fanden das offenbar nicht so toll. Vielleicht war ich als Touristin ein Sonderfall.  Ich habe mich jedenfalls sehr gut aufgehhoben gefühlt.

Nachmittags war ich dann endlich wieder auf dem Meer. Der Ozean war superglatt und zudem war es warm. Wenn ich schon mal ohne Regenhose und Regenjacke fahre, dann ist es eine echte Sommerausfahrt. Ich bin ja eher gut eingepackt. Ich durfte wieder die großen Tümmler sehen. Eine wahre Freude. An der glatten Wasseroberfläche sah das natürlich faszinierend aus.

Anschließend sahen wir ein Pottwaljunges springen. Mir gelang trotz der großen Entfernung eine Aufnahme, wenn man auch nur mit gutem Willen erahnen kann, dass hier ein Wal springt Die Mutter und noch ein weiteres Tier kamen dann dazu. Ein besonderes Highlight sind natürlich jedes Mal die Fluken. Danach sahen wir noch die wunderschönen Rissodelfine/Rundkopfdelfine. Sie sind ja bei der Geburt ganz dunkel und werden dann durch Kratzer immer heller. Die alten Tiere sind dann manchmal schneeweiß. Am schönsten finde ich diejenigen, die wundersame Muster aufweisen, fast wie Hieroglyphen. Als wir eine zweite Gruppe Rundkopfdelfine sahen, trauten wir unseren Augen kaum. Beziehungsweise dachten wir, dass es eine andere Delfinart wäre. Sie jagten dahin wie Fleckendelfine. Plötzlich sprang ein wahnsinnig weit aus dem Wasser. Wie durch ein Wunder bekam ich ihn gerade noch so auf mein Foto. Leider mit minderer Qualität, aber als Beweis reicht es. Man kann die Delfinart erkennen. So etwas hatte weder die Biologin noch der Skipper vorher gesehen.

Nach der Tour war ich noch an einer coolen Badestelle ein paar Minuten Schnorcheln. Die Olympus TG-2 macht echt schöne Fotos.

It is already late and the day was eventful. The morning started with an ultratollen rainbow. This could only be a beautiful day.

I could have gone out in the morning, but unfortunately I first had to have my inflamed eye examined by a doctor. Camilo’s wife Sao kindly went to the clinic with me, although the word clinic promises too much. I would never have suspected a clinic in the building, rather the side entrance of a company. Anyway, I was very lucky and caught an absolutely nice doctor who not only spoke good English but also took a lot of time. The other patients obviously didn’t like it so much. Maybe I was a special case as a tourist.  Anyway, I felt very well taken care of.

In the afternoon I was finally at sea again. The ocean was super smooth and it was also warm. If I ever ride without rain trousers and rain jacket, then it is a real summer trip. I am rather well packed. I was allowed to see the bottlenose dolphins again. A true joy. Of course it looked fascinating on the smooth surface of the water.

Afterwards we saw a Pottwaljunges jump. In spite of the great distance I succeeded in taking a picture, even if one can only guess with good will that a whale is jumping here. The mother and another animal were added then. Of course the flukes are a special highlight every time. After that we saw the beautiful Rissodelfine/Rundkopfdelfine. They are very dark at birth and become lighter and lighter due to scratches. The old animals are then sometimes snow-white. I find the most beautiful ones to be those with wondrous patterns, almost like hieroglyphs. When we saw a second group of round-headed dolphins, we could hardly believe our eyes. Or we thought it was a different kind of dolphin. They chased away like spotted dolphins. Suddenly an insanely far out of the water jumped. As if by some miracle, I just got it on my photo. Unfortunately with inferior quality, but as proof it is enough. One can recognize the dolphin species. Neither the biologist nor the skipper had seen anything like this before.

After the tour I was still snorkeling for a few minutes at a cool swimming spot. The Olympus TG-2 takes really nice photos.

Blog PottwalflukeBlog PottwalkopfBlog PottwalsprungBlog Regenbogen IMGP4723Blog Risso springt IMGP4723Blog RissoflukeBlog Tümmler IMGP4723 KopieBlog Schnorcheln IMGP4723 KopieBlog Badestelle IMGP4723

Werbeanzeigen